Über mich

Claudia Schiesser-Gut

Dipl. Lerntherapeutin ilt/SVLT

Ich bin gebürtige Zürcherin, Jahrgang 1960, am Zürichsee
aufgewachsen und wohne seit 1986 in Winterthur.

Kurzbiografie

Nach der Volksschule absolvierte ich eine Haushaltungsschule in Zürich und trat daraufhin, ebenfalls in Zürich, ins Mathematisch-Naturwissenschaftliche Gymnasium ein.

Doch verschiedene tiefgreifende und negative Erfahrungen aus meiner Kinder- und Jugendzeit begannen mich einzuholen, und ich verschloss mich den Herausforderungen des schulischen Lernens gänzlich. Ich verliess das MNG, absolvierte eine Bäuerinnenschule und arbeitete daraufhin mehrere Jahre als Bäuerin auf mehreren Höfen in verschiedenen Kantonen.

Im Jahre 1984 heiratete ich und zog zusammen mit meinem Mann (verstorben 2009) fünf eigene Kinder und vier Pflegekinder auf. Nebenamtlich widmete ich mich (mein Mann vollberuflich) der Begleitung und Betreuung drogenabhängiger Männer und Frauen auf ihrem Weg in ein suchtfreies Leben.

All die Jahre stellte ich mich mit Freuden den Herausforderungen des Alltags, verschloss mich aber nach wie vor gegenüber dem Lernen.

28 Jahre später, im Jahr 2006, war es dann soweit, und ich traute mich wieder, schulische Herausforderungen anzugehen. 

Ich besuchte zunächst ein Laufbahnseminar am biz (Berufsinformationszentrum) in Winterthur. Dort wurde klar, dass ich die Ausbildung zur Lerntherapeutin am ilt (Institut für Lerntherapie in Schaffhausen) in Angriff nehmen wollte. Im Januar 2011 schloss ich diese Ausbildung erfolgreich ab.

Seit September 2009 arbeite ich als Lerntherapeutin in meiner eigenen Praxis (momentan noch integriert in meine Privatwohnung).

Weiterbildungen

  • Resilienz (psychische Widerstandskraft)
  • ZRM (Zürcher Ressourcen-Modell)
  • Ziel- und Zeitmanagement (nach Markus Züger, mag. oec. HSG)
  • Konflikte – Konfliktmanagement (nach M. Züger)
  • Hochsensibilität (nach Dr. med. Karin Rau)
  • Enneagramm (diverse Dozenten)

Was bedeutet «Samenkorn»?

Warum habe ich meiner Praxis den Namen «Samenkorn» gegeben? Dies ist eine Metapher. Ein Samenkorn enthält alles, was die spätere Pflanze zur Entwicklung braucht. Genauso ist es bei uns Menschen. Alles, was wir zum Lernen brauchen, ist im Keim bereits vorhanden. Nur wissen wir manchmal nicht, welche «Pflege» denn die «Samen» brauchen, um auch gedeihen zu können.

Wollen wir uns gemeinsam auf den Weg machen, damit Sie Ihre Stärken entwickeln, Ihre persönlichen Lernwege erarbeiten und mit neuem Selbstvertrauen lernen können?

Dann melden Sie sich bei mir. Sie werden es schaffen!